Der Kern des Dresdner Fotoaktiv 57 e.V. entstand im Jahr 1957 aus Absolventen des Lehrgangs "Fotografische Bildgestaltung" der Volkshochschule Dresden. Die Anfangs sporadischen Zusammenkünfte genügten den engagierten Fotoamateuren bald nicht mehr.

Das Fotoaktiv besteht derzeit aus 14 Mitgliedern, die sich im Jugendgästehaus auf der Maternistraße regelmäßig treffen. Schwerpunkt ist die Arbeit am und mit dem Foto. Viele Arbeitsabende dienen primär den jeweiligen Ausstellungsvorhaben.

Gegenwärtig sind es mehr als vier pro Jahr. Die erste Kollektion wurde 1960 im damaligen Industrieladen ILAFOT am Altmarkt vorgestellt. Es folgten bis heute über 200 geschlossene Klub- und Personalausstellungen vorwiegend in Dresden. Unsere Ausstellungen anlässlich des 40. und 45. Jahrestages der Klubgründung konnten wir in den Räumen der Technischen Sammlungen zeigen. Seit Bestehen des Kulturpalastes präsentieren wir jedes Jahr vier Wochen lang eine Ausstellung. Im Dresdner Rathaus, vor dem Plenarsaal, wechseln wir seit 1988 drei- bis viermal jährlich die Expositionen. Eine weitere Ausstellungsmöglichkeit haben wir im Karstadt-Restaurant, 5. Etage, erhalten. Jeweils vier Monate zeigen wir ein Thema, somit sind es jährlich drei Ausstellungen. Im Firmenrestaurant (WTC) der DREWAG präsentieren wir schon einige Jahre vier Ausstellungen im Jahr.

Obwohl sich der Klub speziell dem lokalen Umfeld verpflichtet fühlt, fehlten auch Expositionen u.a. in Györ, Haarlem, Hamburg, Jelena Gora und Wroclaw, Leningrad und 2011 in Recife (Brasilien) nicht.

Eine spezielle Fotoausstellung dokumentierte fortlaufend die einzelnen Phasen des Wiederaufbaus der Dresdner Frauenkirche. Diese Präsentation entstand in engem Zusammenwirken mit der Gesellschaft zur Förderung des Wiederaufbaus der Frauenkirche Dresden e.V. Sie wurde in vielen Städten Deutschlands und einmal in Polen gezeigt.

Außerdem bleibt den Mitgliedern während der Zusammenkünfte genügend Raum, sich mit Fototechnik, Bildanalyse, Ästhetik, Kulturpolitik, Malerei und auch Literatur auseinander zu setzen.

Joachim Bödke leitete 36 Jahre als Vorsitzender und künstlerischer Leiter bis Ende des Jahres 2005 den Klub. Am 1. Juni 2013 verstarb unser Ehrenvorsitzender.

10 Jahre lag der Vorsitz und die künstlerische Leitung in den Händen von Hainer Michael. Auf eigenen Wunsch schied er aus dem Vorstand aus. Am 11. Januar 2016 wurde Stefan Dehmel in diese Funktion gewählt.